Pädagogische Stationen

Studium: Klarinette und Klavier an der Musikhochschule Köln

Seit 1974 tätig als Jazz-Pianist, Arrangeur und Komponist
(siehe Diskographie)

Gründungsmitglied der Initiative
Kölner Jazz Haus
Gründungsmitglied der
Offenen Jazz-Haus-Schule
(eine Institution der Initiative Kölner Jazz Haus)

Unterrichtstätigkeit an der
Max-Bruch-Musikschule Bergisch Gladbach (seit 1979)
in den Fächern Klarinette, Klavier, Jazz-Klavier, Jazz-Combo, Big Band

Von 1980 bis 1997 musikalischer Leiter des
Jazz Orchesters Rheinland-Pfalz
(eine Institution des Kultusministeriums des Landes Rheinland-Pfalz)

Seit 1998 bis 2003 musikalischer Leiter des
Berliner-Jugend-Jazz-Orchesters
(BJJO/eine Institution des Landesmusikrats Berlin).

Seit 2003 musikalischer Leiter des
JugendJazzOrchesterSaar
(JJOSaar/eine Institution des Landesmusikrats des Saarlandes).

Professor für den Bereich Jazz und Improvisierte Musik
an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken

Gewinner des Deutschen-Orchester-Wettbewerbs / Nordrhein-Westfalen 1995
für Jazz Orchester in Dortmund als Leiter des Blue Art Orchestra,
der Big Band der städtischen Max-Bruch-Musikschule in Bergisch Gladbach,
und zusammen mit zwei weiteren Big Bands Gewinner der nationalen Endausscheidung,
des Deutschen Orchesterwettbewerbs für Jazz-Orchester 1996 in Gera.

Workshops in den Fachgebieten Jazz-Arrangement und -Harmonielehre,
Big Band, Combo, Jazz-Piano u.a. im Auftrage des Goethe-Instituts,
der Landesmusikräte Rheinland-Pfalz, Saarland und Berlin,
an den Musikhochschulen Frankfurt, Essen und Dresden,
der Musikhochschule Rostow (UdSSR),
der University of Illinois (U.S.A.),
der Musikhochschule in Wittebsk (UdSSR) u.v.m.

Jurymitglied im Auftrag der Landesmusikräte Berlin, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen
bei nationalen und internationalen Wettbewerben für Jazz und Improvisierte Musik (SolistInnen, Combo und Big Band)

zurück